Weihnachtsfeier beim Schwarzwaldverein 

Am Samstag, 17.12.05, fand die alljährliche Weihnachtsfeier des Schwarzwaldvereins statt. 
Herr Hable, der erste Vorsitzende, konnte eine große Zahl von Wanderfreunden in dem weihnachtlich dekorierten kleinen Saal des Bürgerhauses willkommen heißen. Leider waren von den zu Ehrenden nur wenige erschienen, was evtl. auf das Wetter oder Teilnahme an gleichzeitigen anderen Veranstaltungen zurückzuführen ist . Er bedankte sich bei ihnen allen, dass sie 25 Jahre dem Verein die Treue gehalten haben, obwohl sie nicht mehr so gut zu Fuß sind.  Dagegen freute man sich herzlich, dass  etliche „Ehemalige“ den Weg zu uns gefunden haben. Zeigt es sich doch, dass sie sich noch immer mit dem Verein verbunden fühlen und auch so manche schöne Wanderung im Gedächtnis haben.

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden folgende Personen geehrt:

Priska und Günther Brand, Patrick Brand, Franz Häffner, Anneliese und Hans Kastner, Inge und Willi Klär, Monika und Dieter Maag, Christel Maisch, Ruth und Eduard Reidl, Simon Reiss, Jürgen Rubel, Gertrud und Edmund Schlager, Ulli Schlager, Josefine und Arnulf Wagener.

Geehrte Mitglieder

Zu  Einstimmung trug eine Abordnung des Ensembles d’accord unter der Leitung von Herrn Elmar Klahn weihnachtliche Weisen vor. Die gemeinsam gesungenen alten deutschen Weihnachtslieder mit dieser Musikbegleitung trugen zu einer aufgelockerten Atmosphäre bei.

Weihnachtsfeier

Das Programm wurde ausschließlich von den Mitgliedern gestaltet mit weihnachtlichen, mitunter tiefgründigen Gedichten und Vorlesungen. Es war so kurzweilig, dass die 2 Stunden wie im Fluge vergingen. Als Krönung erschien sogar zur allgemeinen Überraschung  am Schluss das „Christkind“ mit einem Korb kleiner Geschenke für die Wanderführer, die das ganze Jahr über für uns tätig sind. Ohne sie wäre diese schöne – ja fast familiäre - Gemeinschaft gar nicht möglich.  Auch an dieser Stelle sei ihnen allen für ihr Engagement  ein herzliches Dankeschön gesagt.  Bemühen sie sich doch Woche für Woche, uns die nahe und weitere Umgebung zu erschließen und die vielseitige Natur Nahezubringen, aber  auch mehrtägige interessante Wanderungen zu organisieren (nicht zu vergessen die gemütlichen Einkehren !!!).  Auch unser „Christkind“ , das erst seit einem halben Jahr dabei ist, fühlt sich in unserem Kreis so wohl, dass es mittwochs  den Weg von Karlsruhe nach Malsch nicht scheut. Wir freuen uns immer wieder, wenn neue Wanderfreunde zu uns stoßen und die Lücken, die leider unvermeidbar sind, wieder auffüllen. Nur so kann der Verein weiterleben.  

Herr Hable konnte diesen wirklich harmonischen Abend mit Hinblick auf ein neues ersprießliches Wanderjahr und guten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest beschließen.

ED  

© SCHWARZWALDVEREIN MALSCH e.V.